THEATERSTÜCKE
 
Zu ebener Erd’ und im ersten Stock
Wintertheater 2004
Zu ebener Erde und erster Stock oder Die Launen des Glücks ist eine Lokalposse mit Gesang von Johann Nestroy in drei Aufzügen. Das Stück entstand 1835 und wurde am 24. September 1835 am Theater an der Wien uraufgeführt. Nestroy selbst spielte den Diener Johann.

Diese Posse ist als Kritik an den sozialen Unterschieden zu sehen. Sie zeigt die verschiedenen Lebensbedingungen und Weltanschauungen der diversen Schichten. Der Überfluss und die Verschwendung in der Wohnung des Herrn Goldfuchs stehen in krassem Gegensatz zur ärmlichen Unterkunft von Schluckers Familie, die täglich ums Überleben kämpft. Durch die horizontale Teilung der Bühne schafft Nestroy eine gute Vergleichsmöglichkeit zwischen den beiden Ständen. In diesem Stück kommt dem Fortuna-Motiv und dem Geld eine große Bedeutung zu. Es zeigt eine extrem unwahrscheinliche Wendung des Glücks und der damit verbundenen Lebensumstände im Laufe der Handlung.
Termine
26. Dezember '04
Pischelsdorf, Pfaarsaal
 
Neudorf 103
A-8211 Ilztal
0681 / 81 72 73 80
info@lustspiel-pischelsdorf.at
SCHNAPPSCHÜSSE